XVI. Karpfenjagd 2018 - ein jagdlicher Ausritt zum Saisonende

Jagdreiten im Element des Namesgebers

Am 12.11.2017 trotzten rund 30 Reiter dem „irischen Wetter“, wie strömender Regen unter Jagdreitern genannt wird, um gemeinsam bei der traditionellen Karpfenjagd des Reiterhofes Roth-Kiliansdorf die diesjährige Jagdsaison abzuschließen. Für die Teilnehmer, die teilweise bis aus Oberbayern angereist waren, stellte sich nicht die Frage des Wetters sondern die der richtigen Kleidung. Nass waren hinterher jedoch praktisch alle, die sich ab 11 Uhr zum Stelldichein am Jagdstall der Familie Kratzer in Kiliansdorf einfanden. Die gewohnt gute Verköstigung und die Vorfreude auf einen gemeinsamen jagdlichen Ausritt ließen keinen Platz für schlechte Stimmung und so riefen gegen 12.30 Uhr die Hörner der Reiterlichen Jagdhornbläser Franken in die Sättel. Wie jedes Jahr teilte sich das Feld immer wieder in eine sportliche und eine gemütliche Gruppe, die nach den jeweiligen Galoppaden immer wieder zusammenfanden um den Ritt nach rund 1 ½ Stunden gemeinsam am Ausgangspunkt zu beenden. Beim anschließenden Schüsseltreiben hatte dann auch die Kleidung Gelegenheit, wieder ein wenig trocken zu werden. Am Abend stand dann schließlich das traditionelle gemeinsame Karpfenessen im gemütlichen Landgasthof Wernsbach an, welches der Veranstaltung einst ihren Namen gab. Nach einem kurzen sportlichen Jahresrückblick und dem Ausblick ins Jubiläumsjahr 2018, wurde Herma Leitermeier/Nürnberg mit dem Förderpreis der Familie Kratzer, dem "Hunter of the Year", für ihr unermüdliches Engagement geehrt.

Jörg Meiler

Zurück