Springtime Hunt Meeting (SHM), 17. April 2010

Für das diesjährige Frühjahrsmeeting der Jagdreiter in Roth war Kaiserwetter angesagt. Nach den beiden letzten "irisch" verregneten Jahren erfreute die Aktiven diese schöne Abwechslung im April 2010. Viele Debütanten waren heuer dabei. Rund ein Viertel des Feldes waren "Neue", die aus den Vorbereitungen kamen und an diesem Ein- und Quereinsteigermeeting teilnahmen. Die "Cracks" hatten meist ihre Nachwuchspferde dabei, die beachtliches leisteten und dann waren noch die, die jagderfahren und gut beritten die Gesellschaft genießen wollten und mit Rat und Tat zur Seite standen. Erneut eine gute Mischung aus rund 40 Reitern also am diesjährigen SHM in Roth-Kiliansdorf.

Der Familienstall der Kratzers bot erneut ein hervorragendes Ambiente für das Rendezvous und das perfekt eingespielte Serviceteam ließ hohe Professionalität erkennen. Ein Dank an dieser Stelle an die fleißigen Helfer des Reiterhofes. Die Klänge der deutschen Fürst Pless Hörner wechselten sich ab mit der französischen Trompe de chasse und so wurde bereits das Stelldichein zu einem kleinen Fest der Sinne. Gegen viertel vor Zwölf wurde in die Sättel gerufen und man begab sich in das große Waldgebiet "Eichig", das zu jeder Zeit mit seinen herrlichen Sandwegen lange "runs" bei jedem Wetter bietet. Vor dem großen Stopp in den windgeschützten Wernsbacher Steinbrüchen wurden noch einige gut umreitbare, jagdgerechte Hindernisse angeboten und so kam man unfallfrei und frohen Mutes zum großen "check" in dieser idyllischen Waldecke an. Bei fränkischer "Stadtwurst mit Musik" und gutem Bier aus der Region ließ die "Entourage" sich bei dem schönen Wetter Zeit und so konnten erneut die vielen Bläser zeigen was sie konnten.

Nach gut einer halben Stunde wartete gleich ein langer "run", der dem "durstigsten Iren" genügt hätte, auf die Jagdreiter. Im flotten Tempo ging es nun über Stock und Stein, um Kurven herum und nicht selten Berg ab durch den herrlichen Frühjahrswald nach Hause, wo im Rother Springgarten die Ambitionierten noch Gelegenheit hatten sich den verschiedenen Anforderungen bei den festen Hindernissen zu stellen. Das Halali und die anschließende Bruchübergabe wurde sehr feierlich begangen, hatte man wie gesagt an diesem sonnigen Traumtag im April 2010 keine große Eile. Nachdem die Pferde gut versorgt und sicher in der "horsebox" standen, konnte man auf der Sonnenterrasse am Jagdstall bei Kaffee und Kuchen das freundschaftliche Gespräch mit den Reiterfreunden genießen. Man saß sehr lange, fast wäre man zu spät zum Jagdabend bei Toni Bauer im Kloster Seligenporten erschienen, an dem bereits die vielen tollen Aufnahmen des SHM präsentiert wurden. Vielen Dank an dieser Stelle an die Fotografen für die vielen, vielen tollen Bilder! Danke auch an die Sparkasse Roth, die mit ihrem Engagement die Jugendarbeit unseres Clubs in der gesamten Region in Sachen Jagdreiterei unterstützt.

DVD`s können übrigens wieder für einen angemessenen Obolus in die Hinderniskassen bei Markus Kratzer oder Petra Tillmanns bestellt werden. 

Zurück