20.Großer Jagdtag des Reiterhof Roth-Kiliansdorf "Oswald Lux Gedächtnisjagd"

"Ich kenn kein Vergnügen, kein größres Behagen, wohin ich auch seh, als fröhliches Jagen!", so stand es auf den 55 Brüchen, die nach der Curee durch die Jagdherrin "Ele" Lux mit einem Weidmannsheil überreicht wurden. Traumhaftes Wetter, die liebevoll umgestaltete Fuchsjagdstrecke, Publikum: eine gute Mischung aus "Schleppjagdeinsteigern" und erfahrenen Cracks und worauf Fieldmaster Markus Kratzer besonders stolz ist: Alle gemeinsam mit freudestrahlenden Gesichtern beim Halali, sich gegenseitig beglückwünschend für das gemeinsam Erlebte! Die Reiter kamen aus ganz Bayern, die Schwester der Jagdherrin war mit Ihrer Familie aus Hessen zum Jagdtag angereist und sattelte Ihre flinken, wendigen Polopferde. Die Beagles der "Franken" waren voll trainiert und schon ganz heiß auf die Jagd. Jointmaster Volker Pohl und MH Ludwig Dittrich kamen mit vier Pikeuren nach Roth, auch Ihnen merkte man die Vorfreude auf das Meeting an. 20 km, 23 Hindernisse, sehr abwechslungsreiches Gelände und 55 Reiter machten in diesem Jahr ein zweites Feld notwenig und so übernahm Roland Müller die Aufgabe des Feldführers 2. Dieser Aufgabe kam er so gut nach, dass er von der Juri den Förderpreis der Familie Kratzer, den "Hunter of the Year 2008" verliehen bekam! Nachdem ein Mitglied des Gremiums am Jagdabend nicht votieren konnte, wurde dies im Nachgang abgearbeitet und so kam die Nachricht für Roland überraschend. Er behält den Wanderpokal für ein Jahr in Weinmannshof. Eine weitere Besonderheit war bei diesem Jubiläum der Platz für den großen "Check". Familie Handschuck, Reitstall Zwiefelhof, stellten hier Ihre Uferkoppel, direkt am Rothsee zur Verfügung. Herzlichen Dank hierfür im Namen der gesamten Jagdgesellschaft! Der Jagdabend war auch etwas Besonderes. Im Kloster Seligenporten spielte ein Ensemble mit der Trompe de Chasse im Kreuzgang für die Gäste. Das Team von Toni Bauer hatte sehr schön dekoriert und gestaltete den Abend perfekt. MH Dittrich ließ es sich nicht nehmen, buchte im Kloster ein Zimmer und nahm die weite Strecke von Reumannswind in Kauf, um mit den Jagdreitern den Abend zu verbringen. Petra, Renate und Claudia haben viel fotografiert-Danke!...

...das StellDichEin war von der routinierten Reiterhoftruppe liebevoll dekoriert worden...
 
...Oswald Lux, an dessen Gedenken die Jagd abgehalten wurde...
...Jagdherrin "Ele" Lux war mit dem gesamten Verlauf sehr zufrieden...
...Ele, Julia und Felix Lux...
...die "Reiterlichen Jagdhornbläser Franken" wurden durch Tobias (Reiterl.Jagdhornbläser Nürnberg) und Volker  (Frankenmeute, Jagdtermine unter www.frankenmeute.de) verstärkt. Auch Johanna Lux, Enkelin von Oswald Lux, war mit von der Partie...
 
...Frau Lux...
...Claudia Lux half im Vorfeld sehr und stand mit Tochter Laura an der Jagd zum filmen und fotografieren bereit...
...Markus und Ludwig Kratzer am Stallgebäude an der Pointleithe...
 
...Hunde aus dem Zwinger!...
 
...einige der Jagdreiter hatten Ihre Hörner dabei und so wurde die ganze Bandbreite der Jagdmusik von B über ES bis hin zur Trompe de Chasse abgedeckt...
...es wurde sehr früh angelegt. Die Beagles wollten jagen...
...hier beim Sprung, Gerd Keim aus der Finstermühle...
...das Jagdgelände in Roth bietet alle denkbaren Facetten: Wiese, Weg, Acker, Wald, coupiertes Feld und natürlich Wasser...
 
...die Feldführung 1...Benno Fischer, Markus Kratzer und Rainer Herbst an den Einlaufhürden...
 
 
...Familie Schmidt aus Roth mit Ihren schnellen Pferden...
...Schleppenlegerin Katrin Lehr und Tanja Kratzer stellten die Hunde immer wieder vor knifflige Aufgaben. Beagles darf es nicht langweilig werden...
..."Bobel Weil (geb. Lux) kam Ihrem Vater zu Ehren mit Ihren Polopferden aus Hessen angereist und ritt vorbildlich als Schlusspikeur...
...Ihre Tochter "Lolo" unterstützte Sie bei Ihrer Rolle...
...das braucht die Jagd! Originale wie Peter Schmidt...
...Thorsten und Matthias vom Zwiefelhof...Dr. Anne Falge begleitete Sie über den Rother Kurs...
...am Rhein-Main-Donau Kanal...
 
...Herr Strobel, bekannt von der Schillingsfürster Jagd (Termin 12.10.2008), Ihn begleitete sehr sympathisch seine Frau Gisela...
...Herr Anton ritt mit viel Humor und Können...
...die Rosners aus Eichstätt...
...Michael vom Reitclub Feucht...ebenso aus Feucht an der Jagd dabei: Jörg und Lara...Alle Drei sind seit Kurzem auch Mitglieder des R.R.K.
...Feldführer 2...Roland Müller wurde für seine ausgezeichnete Arbeit mit dem Förderpreis der Familie Kratzer, dem "Hunter of the Year 2008" geehrt...
...Lisa Hartmann vom Stall Mörlach. Sie ritt ein Pferd von Alexandra Pflug, die sich auch den Anforderungen der Schleppjagd stellte...
...für die Zuschauer gab es viel zu sehen...
...wie zum Beispiel die Sprungfolge oberhalb des Rothsees...
...Pfeilschnell und trotz der langen Strecke in voller Kondition...die kleinen Hunde mit den großen Herzen...
 
 
...Herr Anton am Hindernis beim Absprung...
 
 
 
 
...die Meute im See. Bei Ihr Jointmaster Volker Pohl...
...MH Ludwig Dittrich bei seinen Hunden...
...Rainer Herbst, Heideck (Jagdtermin am 25.10.2008) mit seinem Schimmel im Wasser...
 
 
 
 
...Margit Gugel und Sascha Vetter kamen aus Nürnberg, um hinter den Hunden zu reiten...auch aus Nürnberg kam Tanja Witzke zum Jagdtag nach Roth...
...Benno mit seinem Tino...
...Herr Anton, im Hintergrund Gisela Strobel. Mit Ihr kamen Ihr Mann, Horst Johrendt, Frau Dr. Ulrike Hüftlein und Armin Schöbel...
...Die reitjagdpassionierte Familie Handschuck stellte Ihre Grundstücke für die runs und den check am See zur Verfügung...Sie betreiben seit über zehn Jahren einen Reitstall direkt am See...
...Frau Lux mit Enkelin...
...Armin, Ingrid, Tobias und Volker hatten Ihre ES-Hörner mitgebracht...Einfach nur schön, Danke!...
...sie erhielten Antwort...mit der Trompe im "ton venerie", hier Benno, Tobias und Markus...
 
...Ludwig Ost mit seinem Fuchs beim neuen Aufbruch...
...gleich im Anschluss wurde eine Schauschleppe für die Gäste in die Jagd eingebettet..."Bobel" mit Ihrem Polopferd in voller "pace"...
...die bunte Jagdgesellschaft verstand sich sehr gut...Mitten drin Matthias mit seinem Trakehner...
...Alexandra Kuhlenbach und Christine Roser...
...Tanja und Katrin bei der "Arbeit"...
 
 
...der letzte run auf der Hoyweide der "Kratzers"...
...Michaela Harting mit Ihrem Fuchs am Hindernis, Sie wurde von Ihrem Mann begleitet...
...Patrizia mit Ihrem Schimmel...hinter Ihr Karin vom RC Seligenporten (Jagdtage vom 24.10. bis 26.10.2008)...
...Harry Manzinger hielt bis zum Halali durch, trotz Verletzung. Respekt! Hinter Ihm Gaby Fischer, Frau von Benno Fischer. Sie wurden begleitet von Sybille Luxemburger...
 
 
...das letzte Hindernis. Halali Halali!
...Birgit, Bettina, Daniela und Melanie vom Burgstall in Eckersmühlen mit Ihren flotten Pferden am Halali...
...kein Sieger, kein Verlierer. Alle beglückwünschen sich für das gemeinsam Erlebte. Einzigartig im Reitsport...
 
 
 
...55 Brüche konnte die stolze Jagdherrin, hier mit Ihrer Nichte, überreichen...
...die Hunde kurz vor der Curee...
 
...und jetzt ließ sich auch MH Ludwig Dittrich seine Trompe bringen...
...Jörg Meiler von den Feuchtern im blauen Tenue...
 
 
 
...ein Jagdfeuer durfte natürlich nicht fehlen...
...beim "Schüsseltreiben"...
 
 
...Tanja Kratzer und Benno Fischer...
..."Bomber" im Gespräch mit einem Reiterfreund...
 
...Jagdabend im Kloster Seligenporten, zu Gast bei Toni Bauer...
 
 
 
...festlicher Abschluss des 20.Großen Jagdtages in Roth. Trompe de Chasse im Kreuzgang des Klosters...
   
   
   
   

Zurück